Montag, 8. August 2016

Meine Gedanken zu: Youtube oder Blogger als Job?

Hallo ihr Lieben (:

ich liebe meinen Blog. Ich beschäftige mich auch super gerne mit Beauty etc.
Aber manchmal steht mir auch der Sinn danach, meine Meinung zu anderen Themen mitzuteilen. Das möchte ich jetzt auch regelmäßiger machen.

Heute habe ich mir ein Thema ausgesucht, welches sicher sehr heiß diskutiert wird.
Ich möchte nochmal betonen:
  • dies ist MEINE Meinung
  • es kann jeder tun und lassen was er will
  • ich möchte mich nicht als etwas "Besseres" darstellen
  • ich bin nicht neidisch

Das heutige Thema heißt Youtube oder Blogger als Job?


Warum ich dieses Thema ausgewählt habe, hat einen Grund. Letztens habe ich nämlich ein Video auf Youtube gesehen, von einer Youtuberin die ich gerne mal schaue. Da hat sie sich zu diesem Thema geäußert und ihre Äußerungen fand ich teilweise etwas komisch.

Generell finde ich es toll, wenn sich Youtuber und Blogger ihr eigenes "Ding" selbst erarbeitet haben, viele Abonnenten haben und alles sehr professionell aussieht. Finde ich wirklich toll. Denn ich kann sehr gut verstehen, dass dahinter eine Menge Arbeit steckt. Das möchte ich absolut nicht abstreiten.

Was mir allerdings ein bisschen gegen den Strich geht, ist, wenn manche dann sagen, dass es ein groooooooooooßer Aufwand ist, ein Produkt zu testen, welches man zugeschickt bekommen hat, und dann die Meinung zu dem Produkt den Abonennten mitteilen möchte. "Da sitzt man auch 8h am Tag dran, um ein Produkt ausgiebig zu testen".....Aha.
Ich benötige auch 8h am Tag, um ein Haarshampoo zu testen.
Versteht ihr worauf ich hinauswill?   

ICH persönlich finde nicht, dass man Youtube oder Blogger als einen Job bezeichnen kann. Auch wenn die richtig großen Fische damit sehr viel Geld verdienen. Das hat aber ganz andere Gründe, mit Werbeverträgen, Merchs etc.  

Ich mag diese ganz großen Youtuber auch absolut nicht, ich schau sie auch nicht. Natürlich kann ich verstehen, dass es viele Neider gibt und Leute die einfach so unzufrieden mit ihrem Leben sind und dann beleidigende Kommentare unter die Videos schreiben und dass das Youtuber und Blogger aufregt. Das kann ich total verstehen, denn ich finde dann auch, dass man sie einfach nicht anschauen / lesen muss. 

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass natürlich jeder das machen soll, was er möchte. Ich finde es gut, wenn große Youtuber sagen, Youtube ist mein Job ABER ich würde mich darauf nicht verlassen (Message: Lernt erstmal einen Beruf). Richtig wütend werde ich bei so Leuten, die das alles als RIESEN Aufwand sehen, den nicht jeder betreiben würde (natürlich nicht, genauso wenig würde JEDER Medizin studieren oder JEDER Bäcker werden etc.) solche Äußerungen nerven mich seeeeehr und ich muss immer etwas darüber lächeln. 


Was sagt ihr denn zu dem Thema?

Bis bald (:
Eure Therese
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hey :)
    Sehr interessante Fragestellung. Ich schaue sehr gerne YouTuber die authentisch sind und wo man ihre Bemühungen auch ansieht. Es gibt meiner Meinung nach auch große YouTuber, die nicht besonders talentiert in dem sind, was sie tun wollen (vor allem Beautyblogger). Wie ich oft sehe, wie jemand neue Makeup Produkte und so swatched, bekomme ich oft den Graus. Auch ist mittlerweile auch bekannt, dass z.B. sehr viel Fashionblogger zu Makeup Events eingeladen werden (z.B. Essence/Catrice) nur weil sie eine Menge Follower haben. Das ist es besser, man ladet minimal kleinere YouTuber ein, die sich aber mit dem Thema auskennen.
    lg Mella ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mella (:
      du hast total Recht. Ich frage mich wirklich, ob es solche Firmen wirklich nötig haben, Youtuber einzuladen, nur weil sie eine große "Community" haben. Aber von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Das finde ich auch immer etwas blöd.

      Liebste Grüße (:

      Löschen
  2. Liebe Therese,
    du sprichst da einen sehr wichtigen Punkt an und ich sehe es genau so wie du! Einmal habe ich auf dem Blog einer bekannten Fashion Bloggerin gelesen, dass Bloggen ein total harter Job wäre... ein paar Zeilen weiter unten meinte sie dann, dass sie und ihr Mann total früh aufstehen, nämlich gegen 8 oder 9 Uhr. Hääää??? Mein Mann steht jeden Tag um 6 Uhr auf und ist dann den ganzen Tag weg. er kann nicht so wie die ganzen Blogger einfach mal so in See baden gehen über Mittag, wenn es heiß ist oder irgendein Mittagsschläfchen halten. Außerdem finde ich diesen Vorwand, man hätte viele Mails zu beantowrten auch kein Argument. Jemand, der normal im Büro arbeiten geht muss arbeiten und tonnenweise Emails beantworten.
    Ich finde die Argumente von vielen absolut lächerlich und leider ist es doch so, dass gerade diejeingen Blogger und Youtuber, die massenweise Geld damit verdienen, nie große Anstrengungen gemacht haben. Meistens investieren die unbekannten und kleineren Blogs viel mehr Kraft , Energie und Zeit.
    Ganz ehrlich, manche boshaften Bemerkungen kann ich sogar nachvollziehen. Wenn jemand total viel Scheiß verzapft, muss er sich auch mal einen blöden Spruch anhören können :-D
    Viele Küsschen :-*
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin,
      ich kann das wirklich total nachvollziehen und ich sehe das ganz genauso. Ich finde, es wird oftmals soooo doll ein Grund gesucht, allen beweisen zu können, dass das WIRKLICH ein sehr harter Beruf ist.
      Und ja manchmal müssen sie so doofe Kommentare wirklich mal abkönnen :D
      Viele Knutschis an dich Süße :****
      Therese

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und bin gerne offen für konstruktive Kritik!