Donnerstag, 14. Juli 2016

Oryza Urkorntest

Hallo ihr Lieben (:

bei Facebook hatte ich vor einigen Wochen Glück gehabt und durfte an dem Urkorntest von Oryza teilnehmen, vielen Dank dafür. 
Da wurden mir 3 verschiedene Produkte zugeschickt, die ich jetzt alle getestet habe. Nun möchte ich euch meine Meinung dazu vorstellen:

In dem Paket enthalten waren:
  • Quinoa
  • Dinkel
  • Couscous


Zuerst habe ich den Couscous getestet:
Couscous ist in vielen Nationalgerichten Nordafrikas vertreten.
Die Körner sind aus Weizengrieß und lassen sich unterschiedlich verwenden.
Dieser eignet sich für herzhafte Gerichte, Süßspeisen, Salat und als Beilage.

Der Couscous ist schon vorgegart, das bedeutet, man gießt einfach heißes Wasser drüber und lässt ihn aufquellen.

Ich habe Couscous schon einmal als Beilage gemacht und da hat er mir gar nicht geschmeckt, deswegen habe ich mir dieses Mal ein "richtiges" Rezept rausgesucht. Hier 
gelangt ihr zum Rezept.

Hackfleisch und Zucchini angebraten, mit dem Couscous vermengt und dann stückige Tomaten aus der Dose hinzugegeben. Fertig (:

Mein Fazit:
Hier hat mir der Couscous extrem gut geschmeckt. Generell fand ich das Rezept mega lecker und das wird es jetzt auch öfter bei mir geben. Super lecker und gut gewürzt. Also den Couscous würde ich mir nachkaufen.


Dann habe ich mich an den Quinoa gemacht:

Quinoa ist botanisch gesehen kein Weizen, deshalb hat es kein Gluten und nur wenige Kohlenhydrate.

Das Korn ist gut geeignet für Vegetarier und Veganer.

Es lässt sich schnell zubereiten und sehr gut kombinieren.

Auch hier habe ich mir wieder ein Rezept rausgesucht.

Das findet ihr hier.

Ich habe den Quinoa in Brühe gekocht, bis das Wasser komplett weg war. Dann habe ich Bohnen, Frühlingszwiebeln und Tomaten angeschwitzt und alles vermengt.

Mein Fazit:
Ich glaube ich hatte eindeutig das falsche Rezept. In dieser Kombination hat es mir überhaupt nicht geschmeckt. Da hat irgedwas Frisches irgendwie gefehlt. Ich glaube Quinoa schmeckt als Salat 100 Mal besser als in warmen Gerichten. Das werde ich als nächstes testen. Aber so war es jetzt nicht soo mein Favorit.


Und zum Schluss habe ich dann den Dinkel getestet:

Dinkel gehört zu den gesundesten Getreidearten.

Es schmeckt nussig, hat eine feste Textur und gibt den Gerichten eine knackig-herzhafte Note.

Dinkel lässt sich wie Reis verwenden.

Also hier brauchte ich wirklich eine Rezeptidee denn ich hatte absolut keinen Plan, was man damit kochen kann.

Da habe ich dann dieses Rezept gefunden und nachgekocht.

Dinkel kochen. Zucchini und Zwiebeln anbraten. Alles vermengen, mit passierten Tomaten ablöschen und ich habe dann noch etwas Feta hinzugegeben und fertig war's.


Mein Fazit:
Dieses Rezept hat mir richtig gut geschmeckt. Es hat extrem satt gemacht und es war so unglaublich lecker. Hier fand ich die Kombination von dem Dinkel mit den Tomaten sehr lecker und dann noch abgerundet mit Feta....perfekt :D


Alles in allem hat es mir unglaublich viel Spaß gemacht, die verschiedenen Körner zu testen. Man isst dann irgendwie doch immer dieselben Beilagen und ich fand es schön jetzt mal Alternativen zu haben. Couscous werde ich auf jeden Fall nochmal nachkaufen. Bei dem Quinoa bin ich noch nicht sicher und Dinkel, wenn ich mal wieder Lust drauf habe.


Welches Rezept findet ihr am interessantesten?

Wenn ihr noch Rezeptideen habt, immer her damit!


Bis bald (:
Eure Therese (:


 

 

 

 

Kommentare:

  1. Das Rezept mit dem Dinkel kannte ich noch nicht.... Muss ich definitiv mal nachmachen... Glg Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das unbedingt (: hat wirklich sehr lecker geschmeckt (:
      Liebste Grüße (:

      Löschen
  2. Sehr wahr! Man isst wirklich irgendwie immer die gleichen Beilagen... Mit Dinkel habe ich eine zeitlang recht viel gegessen, Quinoa oder Couscous habe ich allerdings echt noch nie probiert!

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube es ist auch die Ideenlosigkeit die dazu führt, dass man immer dieselben Beilagen isst :D
      Ich finde es kommt immer total drauf an, wie man es macht!

      Liebste Grüße

      Löschen
  3. Liebe Therese,
    oh cool, dass du ein Couscous Rezept gefunden hast, das schmeckt! Ich habe mir nämlich auch schon öfter mal Couscous gemacht und es war fad und eklig. Und da habe ich mich immer gefragt, wie die Araber das machen, dass es so lecker schmeckt :-D
    Ich habe mal nen Quinoa Salat gemacht mit Fetakäse und so und der war ganz lecker. Ich glaube es waren noch rohe Zucchini mit drin.
    Aha, Dinkel habe ich ja noch nie gegessen. Oder sagen wir so, ich habe keine Ahnung, ob ich sowas schon mal gegessen habe. Hört sich aber auch lecker an und ich muss das mal kaufen :-)
    Super Post! Sowas liebe ich!
    Danke für die vielen Tipps :-*
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Abend liebe Therese :-*
    Viele Bussis
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Jasmin (:
      ja das mit dem Couscous bleibt ein ewiges Rätsel. Ich finde es voll schwer sowas so gut zu kochen und zu würzen, dass es einem schmeckt und nicht too much ist :D
      Dinkel hatte ich vorher auch noch nie gegessen :D Aber ist mal wirklich eine nette Alternative (:
      Viele Knutschis an dich :*
      Therese :*

      Löschen
  4. Obwohl Coucous ja wirklich sehr gehypt wird, konnte
    ich bisher irgendwie nie etwas damit anfangen.
    Dein Rezept hört sich aber sooo lecker an (und sieht
    auch danach aus), dass ich es auch noch einmal
    versuchen werde! :D

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich kann das total nachvollziehen, es war wirklich schwierig ein tolles Rezept damit zu finden :D
      Ich bin gespannt was du dazu sagen wirst :D

      Liebste Grüße (:

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und bin gerne offen für konstruktive Kritik!