Dienstag, 7. Februar 2017

Meine Gedanken zu: "Nur meine Meinung gilt"

Hallo ihr Lieben,

heute soll es einen neuen Post in dieser Reihe geben.
Heute möchte ich mich über das Thema "Nur meine Meinung gilt" etwas auslassen.

Dieser Post hat folgenden Hintergrund:

Ich habe letztens ein Youtube Video einer meiner liebsten Youtuberinnen geschaut. Sie ist frischgebackene Mama (ihre Tochter ist glaube ich um die 3 Monate alt), sie wohnt in den Staaten, hat einen Mann in der Army, ist Hausfrau und gibt ihr Kind ein-, zweimal in der Woche für ein paar Stunden in eine sogenannte Day Care.

Dieser eine Satz den ihr gerade gelesen habt, haben viele Abonnenten von ihr dazu veranlasst, sie direkt und indirekt als "schlechte Mama" zu bezeichnen. 

Da ist mir dann auch etwas der Kragen geplatzt. Ich kommentiere selten Videos, aber da musste ich dann auch meinen Kommentar zu abgeben, weil ich es grausam fand, was sich da manche Leute rausgenommen haben.

Ich kann das einfach nicht verstehen. Es ist doch total normal, dass alle Mamas und generell Menschen, zu jeden Thema einen unterschiedlichen Ansichtspunkt haben. Das ist doch auch total in Ordnung. Aber sich hinzustellen und zu sagen, also ich mache das so und wenn du das nicht so machst, bist du schlecht. Das finde ich, geht gar nicht.

Generell bin ich der Meinung, dass man sich nicht in die Erziehung eines (fremden) Kindes einzumischen hat. So lange es allen Beteiligten gut geht, ist das einfach jedem selbst überlassen. Dass man sich mal Tipps oder ähnliches gibt, das ist selbstverständlich.

Also ich weiß nicht, was bei manchen im Kopf los ist. Wie kann man sich als Mensch hinstellen und sagen nur so wie ich etwas mache ist es richtig? Also nehmt es mir nicht übel, aber für solche Menschen habe ich absolut kein Verständnis. Ahhhhh die würde ich am liebsten klatschen :D

Natürlich muss man nicht alles gut heißen, was sie macht, aber wer hat denn das Recht darüber so zu urteilen? Vor allem bei den ganzen Babys und Kleinkindern auf Youtube ist mir das aufgefallen. Ich finde, jede Youtube-Mama soll selber entscheiden, ob sie ihr Kind zeigen möchte oder nicht. Das geht mich nichts an. Genauso wenig geht es mich was an, wie sie ihr Kind hält oder erzieht, solange da nichts grob fahrlässiges dabei ist, geht es mich verdammt nochmal nichts an...Verstehe ich nicht...warum da immer solche "Übermuttis" vorhanden sind...

Am besten finde ich halt auch, dass sie gesagt bekommt "du bist den ganzen Tag zuhause und dein Mann geht arbeiten"...ja und? Meine Mama war jahrelang Hausfrau und ich weiß wie anstrengend sowas sein kann...nee da habe ich kein Verständnis für Leute die sich solche Kommentare rausnehmen...





Was sagt ihr zu diesem Thema?

Bis bald (:
Eure Therese

Kommentare:

  1. Liebe Therese,
    du sprichst mir da echt aus der Seele! Danke, dass du diese Reihe an Blogposts eingeführt hast :-)
    Ich finde, dass sich jede Mama mindestens einmal die Woche eine Auszeit von der kompletten Familie nehmen können sollte, weil einfach jeder Mensch auch mal Zeit für sich alleine braucht. Manche mehr, manche weniger und jeder soll einfach schauen, dass am Ende die ganze Familie glücklich und zufrieden ist und dann kann man das irgendwie arrangieren.
    Meine Mama ist für die Kindererziehung auch Zuhause geblieben, hatte aber auch ihre Hobbies. Jede Mama ist auch Mensch und Frau und das sollten echt mal alle da draußen kapieren! Je glücklicher die Mama ist, desto glücklicher ist auch das Kind.
    Es gibt viele Mamis, die 100% arbeiten gehen und sich gar nicht um das Kind kümmern und wenn ich dann den Fall von deiner Youtuberin damit vergleiche, ist das doch überhaupt nichts schlimmes, wenn sie einfach dreimal die Woche ihr Kind in die Obhut einer lieben Person gibt, damit sie alles abarbeiten kann, was der Haushalt und alles andere so mit sich bringt.
    Ich bin da also ganz deiner Meinung :-)
    Viele Knutschis und Bussis und dir auch einen wundervollen Mittwoch :-*
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin,
      vielen Dank dass du uns deine Meinung zu diesem heiklen Thema sagst.
      Ich stimme dir wirklich in allen Punkten zu und finde es schön, dass ich nicht die einzige bin die so denkt :D
      Die "Anonymität" die man durch das Internet hat, ist für viele ein idealer Schutz um sich daneben zu benehmen =/
      Liebste Grüße und ein schönes Bald-Wochenende :*** Knutschis
      Therese

      Löschen
  2. Hallo liebe Therese! Ja du hast Recht,gerade auf Yt haben die Frauen echt viel mit Anfeindungen zu tun, wenn sie ihre Kinder so öffentlich zeigen. Ich bin zwiegespalten in dem Thema. Bzw ich positioniere mich in der Mitte, würde ich sagen. Zwar bin ich auch nicht so ein Fan davon, dass Frauen ihre Kinder so privat und viel in Videos zeigen, das bietet zum Einen einfach viel Material für Menschen, die damit vielleicht Quatsch betreiben (pädophile etc.) und zum anderen denke ich mir immer mein Gott, wenn ich für mich selbst überlege, ich hätte keinen Bock darauf gehabt, dass mich Millionen von Menschen haben aufwachsen sehen und vielleicht sogar täglich Videos von mir gesehen haben. ABER, und das ist ganz wichtig: Ich würde nie eine Mutter anfeinden, die sich dennoch dafür entscheidet, ihr Kind so sehr in die Sozialen Netzwerke zu bringen, denn im Endeffekt muss es jede Mutter für sich entscheiden und das ist auch völlig gut so. Ich hasse es auch total, wenn Leute sich erdreisten, dann so sehr über andere zu urteilen. Lasst euch doch einfach alle gegenseitig am Leben und gut ist, immer diese Hetze im Internet.. Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mona,
      ich weiß auch nicht ob ich das wöllte, dass man mich aufwachsen sieht, aber ich finde jeder Mensch hat da ja seine eigenen Vorstellen und weiß (hoffentlich) was richtig für sein Kind ist. Ein bisschen Privatsphäre tut den Kindern auch gut und so lange man uns da nicht wirklich jeeeeedes Detail zeigt, finde ich das in Ordnung und es sollte jede Mutter selber entscheiden, so wie du das auch schön gesagt hast (:
      Liebste Grüße an dich <3

      Löschen
  3. Liebe Therese... ein sehr schöner Post. Mein Motto ist immer... so lange man niemandem schadet... leben und leben lassen.
    Ich denke auch, dass jede Mutter das Recht hat...sich Auszeiten zu gönnen und ich kann sogar Mütter verstehen.. die Arbeiten gehen möchten. Heute muss man auch seine Zukunft denken, zB Rente etc.
    Glg Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina ich gebe dir in allem was du sagst total recht! Dein heutiger Post passt auch wirklich wunderbar zu dem Thema!
      Liebste Grüße,
      Therese

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch und bin gerne offen für konstruktive Kritik!